Textversion
StartseiteNachbarn gibt's...Unser OrtsbeiratVereine & GruppenHistorischesLeserfotosTermine selbst eintragenDu bist Feyen-WeismarkBaugebiet CastelnauServiceKlick / WetterImmobilien / FerienwohnungenLeserForumUnsere Siedler-Zeitungen

Du bist Feyen-Weismark:

Diederich Franz-Josef

Schulz-Gerhardt Sabine

Weckmüller-Schmidt Marita

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

10 Fragen an.....

54 Jahre, verheiratet.
Betriebswirtin und Künstlerin aus Passion,
Mitglied im Ortsbeirat Feyen-Weismark (SPD)

Das Interessanteste an Feyen / Weismark ist für mich ...

dass ich in Stadtnähe wohne und trotzdem Wald und Naherholung in der Nachbarschaft habe.
Das ich hier geboren und aufgewachsen bin und mich mit dem Ortsteil verbunden fühle.


Wenn ich durch unseren Stadtteil gehe fällt mir auf...

dass man sich hier untereinander noch kennt dass es hier im Allgemeinen sauber und gepflegt ist,
dass hier Alt und Jung gut miteinander auskommen.


Das muss so bleiben wie es ist:

Die Feyener Schule so wie sie jetzt ist.
Der Mattheiser Wald als Ganzes für die Bürger und ohne Handwerkerpark.


Was unbedingt geändert werden sollte:

Die ganze Verkehrssituation besonders im Hinblick auf das ehemalige Kasernengelände und die Auswirkungen auf Sandbach, Pfahlweiher und Weismark.
Eine gut funktionierende Nahversorgung muss dringend her.
Ein Ortsteilmittelpunkt muss geschaffen werden.


5) Visionen, Feyen / Weismark in 10 Jahren.

Dass die Feyener Kaserne endlich eine vernünftige Verwendung findet mit einer gelungenen Kombination aus Wohnen, Nahversorgung, Arzt und Apotheke usw., und einer Möglichkeit als Treffpunkt für Alt und Jung.
Dass es verbesserte Sportmöglichkeiten (Halle + Platz) geben wird.
Dass die beiden Stadtteile Feyen und Weismark mehr zusammenwachsen und der zwischenmenschliche Kontakt der Bürger der Neubaugebiete, Alt-Feyen und Weismark dadurch verbessert wird.


Meine Hobbys ...

Ich liebe das Experimentieren mit Farben und Werkstoffen egal ob Malerei, Skulpturen oder einfach nur mal Wände und Türen zu streichen, mache Hausaufgaben- und sonstige Kinderbetreuung, lese gerne, mache soviel Sport wie nötig und fahre gerne mit dem Fahrrad entlang der Mosel oder am Strand in Domburg.
Außerdem koche ich gerne und teste neue Kreationen mit Familie, Freunden und Bekannten.


Wenn ich mehr Zeit hätte...

würde ich ein Kinderbuch schreiben und illustrieren…
würde ich vielleicht mehr schlafen oder anderweitig Zeit verschwenden.


Das Schönste für mich ist...

an einem schönen sonnigen Morgen einen ganz langen Tag ohne Termine und Verpflichtungen vor mir zu haben - kurz gesagt in den Tag hinein leben zu können.


Überhaupt nicht ausstehen kann ich...

Ungerechtigkeit, Unzuverlässigkeit und Unpünktlichkeit.


10) Mein Motto lautet:

Es geht nicht darum das Leben mit Zeit zu füllen sondern die Zeit mit Leben.