Textversion
StartseiteNachbarn gibt's...Unser OrtsbeiratVereine & GruppenHistorischesLeserfotosTermine selbst eintragenDu bist Feyen-WeismarkBaugebiet CastelnauServiceKlick / WetterImmobilien / FerienwohnungenLeserForumUnsere Siedler-Zeitungen

Unser Ortsbeirat:

Fragen an den Ortsbeirat und deren Antworten

Ortsvorsteher

SPD

CDU

FWG

Stadtratsmitglieder von Feyen / Weismark

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

00004553

Rainer Lehnart, S P D

Am Irscher Hof 33
D-54294 Trier
tel.: +49 651 35531
» R.Lehnart@t-online.de
Alter:
62
Beruf: Lehrer, StD Berufsbildende Schule für Gewerbe und Technik Trier
Familie: verheiratet, 2 erw. Töchter, 2 Enkelkinder
besonderes Kompetenzfeld: Stadtentwicklung u. – Stadtplanung, Mobilität
Interessen: Sport, Radfahren, Reisen, Kochen.

Ortsbeirat Trier-Feyen-Weismark, Ortsvorsteher seit 02.09.2009

Mitglied des Stadtrates seit 01.07.1989
Stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion seit 01.07.1989

Dezernatsausschuss IV, Ausschussmitglied seit 01.04.2007
Steuerungsausschuss, Ausschussmitglied seit 01.07.2009


Ziele für Feyen-Weismark:

Die Ziele sind Ziele der SPD Gruppe im Ortsbeirat insgesamt.

Neubau der Aulbrücke mit Anbindung an die Aulstrasse,
Bessere Takte der Busanbindung,
Zusätzliche Querungshilfen Weismark ,
Umgestaltung des Bunker-Umfeldes,
Realisierung des Kunstrasenplatz in der Sportanlage Feyen,
Beschilderung der Wege im Mattheiser Wald,
Verkehrsberuhigungen im gesamten Stadtteil,
Umgestaltung der alten Ortsdurchfahrt Pellinger Strasse sowie Planung und Entwicklung Kaserne Castelnau.
Wohnbebauung mit Angeboten für generationsübergreifendes Wohnen / Ausweitung der Kinderbetreuung, Einrichtung für die Jugend, Schaffung eines Stadtteilzentrums mit Geschäften, Ärzten, Apotheke, Sparkasse etc.



Öffentliche Fragen / Anregungen an Herrn Rainer Lehnart


Betrifft:
Öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Trier-Feyen-Weismark
am Mittwoch, 24.02.2010, 18:00 Uhr,
im Pfarrzentrum St. Valerius, Clara-Viebig-Straße 17
Hier Tagesordnung 3:
Bebauungsplan BWk 7 "Auf der Weismark" - Beschluss einer Veränderungssperre.

Sehr geehrter Herr Lehnart,
 
ich bin als Immobilienmakler indirekt ebenfalls von dieser seit nunmehr einem Jahr bestehenden Sperre dahingehend betroffen, dass sich ältere Siedlungshäuser im Geltungsbereich dieses Bebauungsplanes kaum noch verkaufen lassen, da die Wohnfläche für die meisten Interessenten (hauptsächlich junge Familien mit Kindern) nicht ausreichend ist. Dieses Problem kann nur durch einen Anbau gelöst werden. Da aber die Aufstellung eines neuen Bebauungsplanes bis zu 3 Jahren dauern kann und die Familien nicht so lange warten können, entscheiden sie sich natürlich eher für ein Objekt in einer Lage, wo Planungssicherheit besteht und der Anbau in absehbarer Zeit erledigt ist oder aber der Kauf wird auf unbestimmte Zeit zurückgestellt. Das Nachsehen haben dann die Verkäufer der betroffenen Immobilien. 
Ich sehe schon die Notwendigkeit einer Erneuerung des seit 1956 geltenden Bebauungsplanes, jedoch kann man als Bürger schon erwarten, dass diese Angelegenheit zeitnah, d.h. in einigen Monaten und nicht in einigen Jahren erledigt wird.
 
Ich hoffe, dass der Ortsbeirat sich hier für eine bürgerfreundliche Lösung stark macht.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Immobilien Bruno Christiany

Vorname *
Nachname *
Straße, Hausnummer *
Ort *
E-Mail *
Tel.-Nr. *
Die Nummer wird nicht veröffentlicht und dient nur für eventuelle Nachfragen.
Nachricht
* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.